Ihre Hunde ExpertInnen

Wir arbeiten jeden Tag mit den verschiedensten Hunden, erleben ihre unglaublichen Fähigkeiten und ebenso ihre Macken.

Gerade was den Alltag mit Problemhunden angeht, können wir aus dem Vollen schöpfen.

Nicht nur im Training erleben wir, welche Probleme Hunde ihren BesitzerInnen machen können. Gerade bei unseren Betreuungshunden sehen wir jeden Tag, welche Sorgen HalterInnen bewegen und wie nervenaufreibend es sein kann, einen Hund zu haben, der nicht immer so „funktioniert" wie gewünscht.

 

All die Hunde die uns tagtäglich begleiten, helfen uns empathisch auf unsere Kunden zu zugehen, die Bedürfnisse eines Mensch-Hund-Teams zu erkennen und eine Lösung zu finden, die für alle Betroffen mehr Lebensqualität bedeutet.


Heide Klinger


„Ich liebe Hunde, sie begeistern mich. Daher arbeite ich seit 2012 als Hundesitterin, und konzentriere mich inzwischen auf meine Arbeit als Hundetrainerin.  
2016 habe ich mit Philip Engelmann die Ersatzherrchen OG, zu der auch DONAU DOGS gehört, gegründet. Seither arbeite ich „full-time“ mit Hunden. 

 

Ich will unseren Trainings- und Gasthunden die bestmögliche Betreuung bieten. Von den unzähligen Hunden, mit denen ich bisher gearbeitet habe, habe ich viel über ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse gelernt.

Parallel dazu habe ich aufgesogen, was immer ich aus wissenschaftlichen Publikationen und von erfahrenen HundetrainerInnen, im Zuge meiner Ausbildung zur Hundetrainerin und Verhaltensberaterin, erfahren konnte.

Das positive und bedürfnisorientierte Hundetraining hat sich dabei als die Methode herauskristallisiert, mit der sich der Alltag von Mensch und Hund am erfolgreichsten gestalten lässt. Das hat sich in meiner Arbeit mit Hunden immer wieder bestätigt. 

 

Gerade durch die Arbeit mit Hunden in der Stadt konnte ich eine immer wiederkehrende Gemeinsamkeit beobachten. Viele von ihnen waren sehr gestresst – genauso wie ihre HalterInnen.

Hunde haben mir gezeigt, dass wir - Hunde wie Menschen - regelmäßige Ruhepausen brauchen, in denen wir einfach nur wir selbst sein können - um anschließend wieder genug Reserven für den aufregenden Großstadtalltag zu haben. 

 

Meine besondere Leidenschaft sind ängstliche und unsichere Hunde – wie zum Beispiel Angsthund Morty, der 2016 bei mir eingezogen ist. Sie brauchen ein ebenso einfühlsames wie exaktes Training, damit sie ihre Ängste abbauen können. Meine Erfahrungen mit Angst- (und allen anderen) Hunden gebe ich gerne an HundehalterInnen weiter."

Qualifikationen

  • Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin

Ausbildungen

  • Hundepsychologie Ausbildung der Gesundheitsakademie Wien (Abschluss Oktober 2019)
  • Tier-Ernährungsberater Ausbildung (Abschluss Oktober 2018)
  • Living and Learning with Animals: the Fundamental Principles and Procedures of Teaching and Learning with Susan Friedman (Abschluss September 2019)

Fortbildungen

  • Erste Hilfe bei Tieren an der Veterinärmedizinische Universität (2013/14)
  • Hundetrainerkonferenz Wien 2018
  • Amazing Dogs Symposium Linz 2018
  • PDTE Conference Vienna 2018
  • Problemhund im Alltag mit Ursula Aigner
  • Hundekongress 2019
  • Training von Familien- und Begleithunden aus verhaltenstherapeutischer Sicht mit Dr. Stephan Gronostay 
  • Tierhaltung und Tierschutz WIFI-Lehrgang
  • Psychologie für ProblemhundehalterInnen mit Kirsten Cordes
  • PDTE Conference Rome 2019


Philip Engelmann

Hundetrainer Philip Engelmann mit Cocker Spaniel
Philip Engelmann

„Ich bin mit Leib und Seele Hundemensch. Hunde bereichern mein Leben mit ihren unglaublichen Fähigkeiten und besonders mein Berufsleben, welches seit über 3 Jahren zu 100% auf Vierbeiner ausgerichtet ist. Auf keinen Fall würde ich die Freiheit und Kreativität, die ich als Hundetrainer und Betreuer ausleben kann, gegen einen Bürojob tauschen wollen.

 

Dass Hunde uns Menschen als ebenso bereichernd empfinden wie wir sie, erachte ich inzwischen als mit das wichtigste Ziel meiner Arbeit. Rückblickend betrachtet war das bei mir nämlich nicht immer der Fall. Mein erster Hund wurde noch nach der „alten Schule“ erzogen - wir waren in einem ständigen Konflikt, der unsere Beziehung sehr belastete.

 

Umso dankbarer bin ich inzwischen, auf den Weg des gewaltfreien Trainings gelangt zu sein. Sich auf die Stärken von Hunden zu konzentrieren, macht den Umgang mit Hunden noch erfüllender.

 

Mein Ziel ist es, Ihnen im Training die Sicherheit zu geben, dass Ihr Hund nicht „die Weltherrschaft an sich reißen will“, sondern diese feinfühligen Tiere vielmehr alles tun, um ihr Leben und ihre Interessen mit ihren Menschen zu teilen.

 

Als Mann in einem doch sehr weiblich dominierten Trainingsbereich sehe ich es als meine Aufgabe, insbesondere Männern auf humorvolle Art dabei zu helfen, Hundesprache zu verstehen und die Reibungen, die zwischen Hund und Halter auch durch Falschinformationen entstanden sind, mit Hilfe moderner und wissenschaftlich fundierter Methoden abzubauen.

 

Ich hoffe, dass ich mehr Hundehalter dazu bringe, sich nicht mehr zu schade dafür zu sein, mit Leckerli-Beutel spazieren zu gehen.“

Ausbildungen und Fortbildungen

  • Hundepsychologie Ausbildung der Gesundheitsakademie Wien (Abschluss Oktober 2019)
  • Tier-Ernährungsberater (Abschluss Oktober 2018)
  • Tierhaltung und Tierschutz WIFI-Lehrgang